Mainkopf

Jörg Hegemann Trio

02.06.2018 20:00

Jörg Hegemann Trio
im Gewölbekeller an der Ostertorstraße

 

Jörg Hegemann aus Witten, 1966 geboren, ist einer der raren Meister, die das Boogie-Woogie-Piano perfekt beherrschen und den Charme und die Kraft dieser Musik auch im neuen Jahrtausend lebendig erhalten. Er nimmt seine Zuhörer mit ins Chicago der dreißiger Jahre und zeigt ihnen die musikalische Welt der Boogie-Woogie-Kings Albert Ammons, Meade Lux Lewis und Pete Johnson. Inzwischen kann Jörg auf rund 2000 Auftritte in über 30 Bühnenjahren zurückblicken, darunter Konzerte in den USA, Russland und weiteren 13 europäischen Ländern. Er ist musikalischer Leiter eines regelmäßigen Boogie-Festivals in der Philharmonie Essen und verschiedener ähnlicher Veranstaltungen. Er hat neun CDs unter eigenem Namen produziert, ist auf zahllosen Festival-CDs sowie Produktionen anderer Musiker zu Gast und fördert Nachwuchspianisten. Er war der „Mann am Klavier“ bei Veranstaltungen mit Bill Ramsey, Chris Howland, Hape Kerkeling, Franz Beckenbauer, Angela Merkel, Johannes Rau und vielen anderen. Bei der erstmaligen Verleihung des offiziellen Musikpreises "German-Boogie-Woogie-Award Pinetop" in Bremen wurde Jörg als "Pianist des Jahres 2009" geehrt.
 
Dirk Engelmeyer (Schlagzeug und Gesang) und Matthias Klüter (Kontrabass) sind eine seit Jahren eingespielte Rhythmusgruppe. Als Spezialisten für klassischen und authentischen Boogie Woogie und Blues sind sie unter Boogie-Pianisten eine weithin gefragte und geschätzte Begleitband. Mit ihrem unbestechlich authentischen Groove geben sie Jörg Hegemanns klassischen Boogies genau die richtige Klangfarbe und lassen die faszinierende Musik der 30er Jahre wieder lebendig werden.

 

Beginn: 20 Uhr / Einlass ab 19 Uhr

Eintritt: 20 € (Mitglieder 15 € und Schüler/Studenten 5 €)

Zurück